• Kreativität,  Leben,  Tipps

    Kann man lernen, kreativ zu sein? Eine Einführung in Kreativitätstechniken

    Viele von uns glauben, sie seien nicht sonderlich kreativ. Warum auch? Und wann ist man eigentlich kreativ? Dabei möchte ich mit zwei Annahmen aufräumen, die diesem häufig zu Grunde liegen. Erstens, dass Kreativität nur bestimmten künstlerisch begabten Menschen vorenthalten ist. Und zweitens, dass man selber sicher nicht zu dieser Gruppe gehört. Kreativität ist Einstellungssache. Wir entscheiden selbst, ob wir kreativ sind. Und wir entscheiden genauso selbst, wenn wir es nicht sein wollen. Wenn wir kreativ sein möchten, dann müssen wir es uns zutrauen und auch zugestehen. Das klingt erstmal banal und leichter gesagt als getan. Aber – das weiß jeder, der sich schon mal mit positivem Denken auseinander gesetzt hat –…

  • Kreativität,  Leben,  Tipps

    Teil 1: Kreativität ist Ansichtssache

    Jeder Mensch ist kreativ, aber nur wenige trauen sich, es zu sein und dann auch noch zu sagen Das ist ein bisschen so wie mit der allgemeinen Einstellung in Alltagssituationen wie ich sie in Jacks Geschichte am Freitag gezeigt habe. Wir haben immer die Wahl. Wie sagt man auch „You cannot choose the cards you’re dealt, but you can choose how to play your hand“. Das gilt auch für die Kreativität. Bei Kreativität ist es sogar noch wichtiger. Denn ohne einen gewissen Optimismus und eine positive Einstellung, kann man gar nicht kreativ sein.

  • ein paar Stunden kreativ sein,  Kreativität,  Leben,  Tipps

    Teil 3: Den Kopf austricksen

    Eine zentrale Übung, um die eigene Einstellung zur Kreativität in eine bestimmte, positive Richtung zu beeinflussen, nennt sich die Arbeit mit positiven Affirmationen (Sätze, Glaubenssätze). Dies war übrigens auch ein Thema der ersten Woche meines Kurses von „Der Weg des Künstlers“. Im Grunde genommen geht es folgendermaßen: 

  • Kreativität,  Tipps

    Auf den Spuren eines Künstlers

    Oben steht mein Motto: ich will kreativ sein, am liebsten jeden Tag. Ich will meiner Kreativität einen festen Platz in meinem Alltag geben und meine Kreativität ausleben. Darum bin ich hier. Darum schreibe ich diesen Blog. Schreibe über das, was ich Kreatives mache. Und damit hoffe ich, andere zu motivieren, es auch zu probieren. Dass ich Leute, die gern „irgendwie mehr kreativ“ wären, aber nicht wissen wie, inspirieren kann und zu Ideen verhelfe. Oder wiederum solche motivieren kann, die es sich nicht zutrauen, weil sie glauben sie seien nicht kreativ und nicht gut genug. Ich habe ein Buch gefunden, das sich genau an Leute wie uns richtet. Leute, die irgendwie eine Art…

  • Kreativität,  Uncategorized

    Zeit für Kreativität

    Was für ein Zufall! Da schreib ich seit einer Woche zum Thema Kreativität, morgen ist Feiertag und was entdeckt meine bessere Hälfte vor der Tür eines Nachbarhauses? Eine ZEIT mit dem Titelthema “Kreativität”. Ich sofort zum Kiosk! Die hier wird morgen zum Feiertagsfrühstück auf dem Balkon verputzt. Ich werde berichten!  

  • Kreativität,  Leben,  Tipps

    Does school kill creativity? Ein paar Gedanken zur Kreativität und zur kreativen Erziehung unserer Kinder zum Muttertag

    Erstmal an alle Mamas da draußen: happy Muttertag! Ich hoffe, ihr werdet von euren Kindern und Männern ein bisschen verwöhnt und habt ein herzliches Danke ausgesprochen bekommen. Meine Mutter hat gestern gerade noch rechtzeitig die Karten zum Muttertag bekommen, die ich Dienstag gezeichnet hatte. Und sie hat sich sehr gefreut. *grins*und_sei_ein_bisschen_stolz* Heute dachte ich mir, ich schreibe mal zum Thema Kreativität, um zum Nachdenken anregen, was wir über Kreativität denken und dass man selbst “nicht kreativ sei”. Mir ist in den letzten Jahren immer bewusster geworden, dass wir bzw. die meisten Menschen ein zwiespältiges Verhältnis zur Kreativität haben und sich selbst einreden, sie seien nicht „kreativ“ und könnten nicht zeichnen, malen,…

  • Kreativität,  Leben,  Uncategorized

    Hallo Welt, ich bin Creatipster!

    So, ich mach das jetzt! Ich launche! Creatipster geht live und ab jetzt bin ich da draußen für alle Welt sichtbar. Im Prinzip. Wenn man mich findet. Ist ja nicht so einfach. Ich reihe mich damit nämlich heute in eine Reihe von über 2,3 Mio. Posts ein! (*schluck*) Habe ich gerade in dem Online Tool Worldometers.info nachgeschaut. Ich würde sagen, das ist eine gute Gesellschaft. Tummelig, aber sicher auch gemütlich – und sehr bunt. Was Creatipster ja auch sein wird. Ein bunter Blog voll mit Kreativität, kreativen Dingen, Inspiration, kreativen Missgeschicken, eben meiner Reise zu meiner eigenen Kreativität.