Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w019535f/creatipster.com/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5837

Hach, was war das heute für ein schöner Frühsommer-Sonnentag! Morgens schon so mild, dass ich keine Jacke mitnehmen brauchte und dann bis abends, als ich von der Arbeit kam… wow! Irre warm und sonnig.

Die Leute saßen draußen vor den Cafés, der Spielplatz noch um 19 Uhr total lebhaft, die Grünflächen mit auf Decken picknickenden Leuten und Familien voll.

Dazu passen doch super Heißluftballons. Zugegeben, 

ich bin noch nie einen geflogen, ich kenne auch niemanden, der es schon mal gemacht hat.
Man sieht die ja auch ziemlich selten. Ich weiß gar nicht warum.
(OK, jetzt weiß ich’s. Es ist ganz schön teuer. 169 EUR pro Person für 60-90 min. zum Beispiel. Hätt’ ich mir auch denken können.)

Naja, lassen wir mal unbeachtet, dass die Ballonfahrer ein bisschen Kleingeld übrig hatten.

Heißluftballons am Himmel haben so etwas Schönes und Nostalgisches.
Sie sind so langsam ganz entgegen unserem Alltag und dem ganzen Gewusel auf den Straßen. In dieser Langsam- und Behäbigkeit sind sie ein bisschen aus der Zeit gefallen.
Dazu sehen sie total witzig aus! So ein kleiner Korb und dieser riesige Ballon!
Und ich glaube, jeder wird von Ihnen auch irgendwie an Kindergeburtstag erinnert. An Ballons zur Deko, auf Jahrmärkten, vor dem Zoo oder wenn sie bei einer Hochzeit mit vielen guten Wünschen in den Himmel steigen. Ballons sind irgendwie ein buntes Zeichen für einen tollen Tag.

Deswegen passen sie zu diesem Sommertag heute.

Und sie zu malen macht auch Laune und ist total einfach. *grins*
Heute habe ich eine mini-Anleitung auf einer Seite gemalt:

 

eine-seite-anleitung-farbe

 

Im Prinzip sind es nur drei Schritte:

1. Die Form malen… – sie besteht aus 8 total einfachen Strichen (und bei dem runden Ballon kann man sich sogar mit Hilfe eines runden Gegenstandes helfen lassen, hier z.B. mit einer Rolle Klebeband)

form-malen

 

2. … sie mit Ornamenten ausschmücken – mit einfachen Sachen, z.B. Wellen, Streifen, Punkte

zwei-eine-seite-anleitung-farbe

 

3. (optional) das Ganze mit niedlichen Details versehen – z.B. Herzen, Vögel (die umgekehrte-Welle-Möwen, die wir ALLE als Kinder gemacht haben) oder Wolken (sehr süß: mit kleinem lachenden Gesicht)

Fertig!

ballon-fertig

Oben seht ihr ein paar Ideen für Ornamente und Kleinkram-Details aufgemalt, die mir einfielen. Einfach zusammenfügen und fertig ist dein Heißluftballon. Meiner hat weniger als 7 min. gebraucht. Wer mag, kann auch noch ein paar Details farbig ausmalen. Aber es muss gar nicht alles sein. Ach ja, und wenn du dir sicherer sein möchtest, ja, klar, mit Bleistift vormalen geht natürlich auch.

Materialien: Schwarzer Fineliner, optional: Bleistift, Radiergummi, runder Gegenstand

material

Inspiration: verschiedene Illustrationen (Wölkchen, Herzen und so gibt’s überall im Netz) und natürlich mein aktuelles Lieblings-Mal-Buch “Craft-a-doodle” von Jenny Doh

 

Viel Spaß!

Morgen wird ja noch einmal so ein schöner Sonnentag!

Wie toll!

Bis dahin
Silja