Warning: A non-numeric value encountered in /www/htdocs/w019535f/creatipster.com/wp-content/themes/Divi/functions.php on line 5837

Mein Zeichenkurs bei der Sketchbook Skool ging in die nächste Runde. Diese Woche war Sabine Wisman am Start. Es ging um sog. One-Line-Drawings, Infographics, Vintage Fotos und humorvolles Texten. 

Sabine Wisman ist eine Illustratorin und Autorin aus den Niederlanden. Ich mag Holländer ja sowieso total gerne und finde sie meist sofort sympathisch, wenn sie mit ihrem süßen Akzent loslegen, Englisch zu sprechen. Habe ich euch erzählt, dass die Hebamme, die meine Entbindung im Mai begleitet hat, Holländerin war? Als sie sich nach dem Schichtwechsel bei uns vorstellte, musste ich sofort innerlich grinsen (äußerlich hab ich ja mehr so gestöhnt).

Aber zu Sabine Wisman und ihrer Woche im Kurs “Expressing”: sehr witzig, super sympathisch, eine Künstlerin mit einem echt speziellen Stil. Sie kombiniert Illustrationen mit lustigem Text, so dass ziemlich verrückte Geschichten entstehen. Leider ist ihre Website nur auf Niederländisch… Aber die Grafiken sind sehr cool!

Sie hat uns beigebracht, das Ganze mit der Kunst nicht so ernst zu nehmen. Sondern einfach man selbst sein. Seinen “Strich” zu akzeptieren und die eigene Persönlichkeit mit einfließen zu lassen. Hauptsache es bringt Spaß! Das sage ich ja auch immer. Es ist nicht perfekt, was ich an kreativen Sachen mache, aber es bringt mir einfach wahnsinnig viel Spaß! Und mit der Zeit wird meine Hand sicherer, mein “Repertoire” größer und vielleicht irgendwann auch mein Stil erkennbar. Ich bin quasi schon gespannt darauf! Oder habe ich vielleicht schon einen eigenen Stil? Dazu hat Sabine Wisman uns als “parting gift” (jeder Künstler schenkt ein digitales Produkt, ein PDF mit Skizzen oder Zeichnungen) einen sehr witzig gestalteten Test überlassen, z.B. Wie man seinen eigenen Stil entdeckt.

So, aber nun zu meinen Ergebnissen aus der letzten Woche.

Fiese Zeichenübung: One-line drawings

One-line drawings, d.h. man macht eine schnelle Zeichnung von etwas, wobei man nicht den Stift absetzt. Urghh… Ganz schön schwierig. Aber es übt. Und ist schnell gemacht. Hier habe ich ein paar Fotos abgemalt –  die Personen kann man zwar nicht erkennen, aber was soll’s.

image

Vintage Fotos abmalen & mit Text spielen

Kurze Statements können eine Zeichnung total verändern, weil sie eine skurrile, unerwartete Geschichte hinzufügen können. Was ich bei Sabine Wisman sehr witzig fand, ist, dass sie häufig Text dreist über die Zeichnung drüber schreibt. So nix von wegen Respekt vor der Zeichnung und den Text schön drum herum setzen. Nö, warum auch?! Netter Nebeneffekt: man kann ein Wort bewusst über einen nicht so gelungenen Teil der Zeichnung setzen und diesen so verstecken. Sweet!

image

Einmal anders coloriert…

image

Besonders gefallen hat mir, Vintage Fotos abzumalen. Die geben dem Motiv doch nochmal einen anderen Twist, weil man auch in der Zeichnung sieht, dass es nicht “nur” einfach zwei Frauen sind. Vintage ist ja – immer noch – hip.

image

Persönliche Infographics, um das Leben zu visualisieren

Ein weiteres Thema waren Infographics. Ich habe gezeichnet, was ich für mein Baby für 10 Tage einpacken muss und meine Lieblingsorte in Köln. Die Köln-Karte gefällt mir sehr als Thema. Das werde ich bestimmt noch einmal anders machen, da mir hier das Ergebnis so semi gut gelungen ist. Aber hey, shut up your inner critic! Es ist erstens nur als Übung gewesen und zweitens alles GUT! Nicht perfekt, aber doch gut! Und wie Sabine sagt, es soll Spaß bringen und von einem persönlich kommen.

Meine Lieblingsorte in Köln

image

Meine Baby-Packliste (2 Monate altes Baby)

image

Vintage Fotos anmalen

Und noch eine Mega witzige Idee von Sabine Wisman, die ich einfach auch mal ausprobiert habe: Fotos aus den 50er oder 60er Jahren bunt und selektiv anzumalen.

Super süßer und mega cooler Style!

image

Ein Ratschlag von Sabine Wisman hat mir so gefallen, dass ich diesen auch noch visualieren musste… So auf die schnelle schon nach Mitternacht…

image

Fazit: coole Künstlerin, top Woche!

Cheers

Silja