Willst du kurz mal kreativ sein? Beim Warten auf dem Bus, im Wartezimmer beim Arzt, abends auf der Couch? Heute habe ich einen Tipp für euch, wie man im Alltag kreativ sein kann. Ohne Witz: am Handy bzw. Smartphone! Neugierig?

Wirklich, das hier ist eine mini-Kreativübung. Für zwischendurch oder wenn du irgendwo mal warten musst. Das Handy haben wir dann meist eh schon gezückt, also warum nicht mal mit dem Handy kreativ sein? Und obendrein in einer Art, dass du nachhaltig noch was davon haben wirst.

Kreativ sein am Handy: den Homescreen designen

Vielen ist gar nicht bewusst, dass man den Homescreen des Handys kreativ designen kann. Meist legt man ein Foto als Hintergrund fest und belässt es dabei. Aber man kann hier richtig kreativ werden: einen farblich ansprechenden Hintergrund wählen und die Farben der App-Icons als Gestaltungsmittel nutzen!

So sah mein Homescreen vor dem kreativen Umgestalten aus. Ziemlich durcheinander, oder? Ich hatte versucht, es einigermaßen nach Funktionen zu sortieren, so ganz haute es aber nicht hin.

Warum den Homescreen visuell gestalten?

Hand aufs Herz: wie viele Apps hast du auf deinem Smartphone? Also bei mir sind es auf den ersten zwei Bildschirmen schon fast 50. Und alle sehen anders aus. Jede versucht hervorzustechen. Aber insgesamt ist es ziemlich unruhig. Stattdessen kann man die Apps wunderbar grafisch sortieren. Dadurch erreichst du einen neuen Homescreen der

  • übersichtlich und ruhiger ist
  • gut für die Orientierung, aber vor allem
  • hübsch anzusehen!

Und nebenbei kannst du natürlich kreativ sein.

So ordnest du deine Apps visuell an

Diese kreative Mini-Projekt an deinem Handy dauert ca. 10 Minuten. Kommt ein bisschen drauf an, wie viele Apps du auf dem Handy hast und wie gut du weißt, welche du tatsächlich viel nutzt.

Du gehst folgendermaßen vor (ich muss es hier fürs iphone beschreiben, da ich das am besten kenne):

  1. Die Apps zum Verschieben vorbereiten, indem man ganz lange auf eine App drückt (bis die Icons zu wackeln beginnen)
  2. Die wichtigsten 52 Apps schiebst du alle auf die ersten zwei Seiten (welche Apps nutzt du wirklich täglich? Das sind doch wohl nicht mehr als 52, oder? Wähle aus! Alle übrigen kommen auf die folgenden Seiten
  3. Schau dir die Apps an: viele haben eine dominante Farbe (meist die des Hintergrunds), manche sind bewusst bunt gehalten
  4. Nach welchem Farbthema willst du die Apps anordnen? Am einfachsten ist zunächst “von hell nach dunkel”, d.h. du schiebst erst einmal alle Apps mit weißem Hintergrund in die ersten Zeilen der ersten Seite. Bei mir landete so “Spiegel Online” mit seiner dunkelroten Schrit auf weißem Hintergrund ganz oben, genau wie “Musik”.
  5. Noch eine Entscheidung: willst du all die 50 wichtigsten App sortieren von hell nach dunkel, dann landen alle “helleren” auf der ersten und dann die “dunkleren” auf der zweiten Seite. Oder – so habe ich es gemacht – ich habe noch einmal priorisiert. Die ersten 28 allerwichtigsten Apps (so viele passen auf die Seite) kamen von hell nach dunkel auf die erste Seite und die 24 zweitwichtigsten auf die zweite Seite – wieder von hell nach dunkel.
  6. Zusatztipp: Bilder im Hintergrund sind hübsch, machen das Bild aber auch unruhig. Ich habe daher ein Bild auf dem Sperrbildschirm, aber das Hintergrundbild auf dem “Homescreen” zu einer Farbe gemacht. Das geht so: Einstellungen – Hintergrundbild – Einzelbild –> hier dann einen schlichten Hintergrund von den unteren Bildern und Farbverläufen auswählen, der dir gefällt
  7. Zuletzt kannst du die “restlichen Apps” der Seiten nach den ersten zwei noch sortieren, diese habe ich dann in Ordner zusammengefasst alle auf der dritten Seite verstaut.

So nutze ich nun nur noch drei Seiten:

  • Seite 1: Apps, die ich teilweise mehrmals täglich nutze
  • Seite 2: Häufig aber nicht unbedingt täglich benutzte Apps
  • Seite 3: alle übrigen Apps

So sieht meine erste Seite im Vergleich nun aus. Ist das nicht viel ordentlicher?Ich finde mich viel besser zurecht und freue mich jedes Mal beim Entsperren wieder über die Übersichtlichkeit und viel besser heraus kommenden Farben.

Liebe Greetz

Silja

Ähnliche Artikel