Dies ist ein Doodle Prompt für jede Gelegenheit. Du kannst dir damit zehn Minuten Wartezeit vertreiben. Oder eine Stunde entspannt zeichnen üben, während du einer TV-Talkshow oder einem Podcast zuhörst. Alles was es braucht, ist ein Papier und einen Stift. Damit darf das Doodle munter wachsen und zu einem unvorhergesehenen Bild erwachen.

Entdeckt habe ich diese Art von Zeichenstil bei Lisa Congdon auf Creativebug. Die Illustratorin arbeitet häufig mit ganz einfachen Linien und lässt abstrakte Gebilde aus Kreisen und Strichen entstehen.

Doodle zeichnen mit linien und strichen

Material

Denkbar einfach: Papier und Stift. Ich nehme hier ein Skizzenbuch in DIN A4 und einen schwarzen Micron Pigma Pen in der Stärke 08.

Doodle Prompt: Gestreifte Schlangen

Der Doodle Auftrag ist ganz einfach: Beginne mit einigen Kreisen oder kurvigen Doppellinien (wie Schlangen, Arme oder Straßen). Dann füge Striche in die Zwischenräume ein, so dass die Ringe oder Schlangen wie gestreift aussehen. Wiederhole das Ganze, schlängele die Schlangen ineinander, strichele leere Zwischenräume, etc.

Kleine Kreise halb versteckt hinter den größeren. Und dann schlängelt es sich immer weiter…

Interessant wird es, wenn man durch Schrift das Bild zudem belebt. Hier z.B. eine Outline-Blockschrift “Black”. Dann wird “dahinter” das Schlangengebilde fortgeführt.

… und es ist noch nicht fertig. Zum Glück! Ich bin gespannt, wie es am Ende wird.

Liebe Greetz

Silja

Ähnliche Artikel