Hier gibt es 7 Arten, wie man süße Flamingos zeichnen kann. Mal etwas einfacher für Kinder, mal auch einfach, aber mit mehr Details. Und natürlich immer rosa!

Flamingos sind so schön! Oder nicht? Rosa, pink oder orange leuchtende Federn, dieser lustig gebogene Hals und dann diese einzigartige Weise, die Kniegelenke anzuwinkeln (heißen die bei Vögeln auch Knie? naja, ihr wisst schon, was ich meine). Total süß! Und deswegen bringt Flamingos zeichnen auch so Spaß!

6 Arten Flamingos zu zeichnen

Fangen wir mal mit einer einfachen Variante an.

1) Ein erster Flamingo mit schwarzer Kontur

2) Ein Flamingo für Kinder

Noch einfacher geht’s so – und damit sollten diese Flamingos auch Kinder zeichnen können.

3) Mit dicken Filzstiften

Oder man malt mit dicken Filzstiften.

4) Ein Flamingo, der durchs Wasser stakt

Hier eine andere Haltung des Flamingos – schön durchs Wasser stelzend.

Achtet drauf, der Schnabel, die Augenpartie und das Gefieder sind immer ein bisschen anders gezeichnet. Was gefällt dir am besten? Zeichne deinen Flamingo so, wie es dir am besten gefällt.

5) Noch ein Flamingo im Wasser

Hier tapst der süße Flamingo noch einmal in die andere Richtung.

6) Mit farbigen Konturen arbeiten

Auch schön ist es, nicht mit schwarzem Fineliner die Konturen zu zeichnen, sondern in pink oder orange. Dann sind die Kontraste nicht so stark.

7) Ein Flamingo aus nur einer Linie

Dieser Flamingo ist im One-Line-Drawing-Stil gezeichnet. D.h. man malt immer mit derselben Linie weiter, ohne den Stift abzusetzen.

Alle 7 Flamingos im Überblick

Habt ihr aufgepasst, wie viele Flamingos das jetzt waren? Ach ja, steht auch drüber. Also hier nochmal alle 7 süßen Flamingo-Zeichnen-Arten im Überblick:

Sommerlich!

Viel Spaß!

Liebste Greetz

Silja

Ähnliche Artikel