Endlich wieder laufen nach der Schwangerschaft – yay!

image

Fast vier Monate ist mein kleiner Wonneproppen jetzt. Ich habe seit ein paar Tagen beobachtet, dass er morgens gegen 10 Uhr meist wieder ein Nickerchen machen möchte. Da mein Mann heute Vormittag von zu Hause aus arbeitet, hat er mich raus geschickt: Lauf doch ne Runde! Das Wetter ist genial.

Kurz gezögert habe ich, da mir gerade gestern eine Mama&Freundin erzählt hatte, man dürfe erst wieder 9-12 Monate nach der Entbindung wieder richtig joggen… Aber es war schon sehr verlockend.

Kurz mal gegoogelt, keine Hinweise gefunden, dass ich noch nicht laufen dürfte (ich war ja auch im Urlaub schon ein paar Male laufen gewesen) und schnell die Schuhe angezogen.

Los!

image

Was für ein Gefühl! Das erste Mal wieder meine “Stammstrecke” alleine zu laufen! Bei wunderbarstem Sonnenschein und angenehmen irgendwas-über-20-Grad. Herrlich!!! Schwanger sein ist wunderschön. Aber dann auch wieder mal alleine zu sein, ist ein tolles Gefühl von Freiheit und Selbstbestimmtheit.

image

image

image

Und wieder zu Hause… Herrlich!

image

Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende! Geht doch mal wieder laufen!

Silja

In 20 Minuten zum Ziel

In 20 Minuten zum Ziel

Wo soll ich bloß die Zeit hernehmen? Das Baby will versorgt und bespielt werden, der Große gleich von der Kita geholt, die Müslischalen stapeln sich noch im Waschbecken in der Küche, die Spülmaschine ist nicht ausgeräumt, der Wäschekorb voll…. Elternzeit ist ja keine Freizeit. 😉 Ach ja, und dann wollen wir in 2,5 Wochen umziehen… da sollte ich auch langsam mal irgendwie mit den Vorbereitungen starten.

Um trotz allem regelmäßig meinen kreativen Leidenschaften Tribut zu zollen, habe ich daher folgende Strategie: in mini-Steps von 20 Minuten zum Ziel kommen. Das ist nicht neu, aber ein kleiner Trick hat für mich den Unterschied gemacht, so dass es funktioniert.

Weiterlesen

3 Tipps für wunderbare Pens – entdeckt bei Modulor in Berlin

3 Tipps für wunderbare Pens – entdeckt bei Modulor in Berlin

Natürlich kann man mit ganz einfachen Filzstiften, die es im Drogeriemarkt im 10er-Pack zu kaufen gibt, Bilder bunt colorieren oder farbige Zeichnungen im Doodle-Stil anfertigen. Aber meine Erfahrung ist, dass – gerade wenn man nicht gerade ein gefeierter Zeichner ist – man tatsächlich mit qualitativ hochwertigeren Farben bessere Ergebnisse erzielt. Zum Beispiel wenn man Hand Lettering colorieren will. Die Farben können tatsächlich leuchtender, langlebiger oder einfach ausgefallener sein, als die Standardmaterialien. Hier meine neuesten Hightlights in Sachen Pens, die ich in DEM Berliner Künstlerkaufhaus entdeckt habe.

Weiterlesen

Drawing the everyday everyday | Jeden Tag eine kleine Zeichnung

Köln, sonnig, 32 °

Das zeigt mein Telefon und meine Finger kleben auf den Tasten. Ich sitze in meinem Lieblingscafé, hinter mir ratzt und schwitzt mein kleiner Mann im Kinderwagen. 20 Minuten zeichnen jeden Tag. Das ist die dieswöchige Aufgabe in meinem Sketchbookschool-Kurs. Da ich gerade so auf die knappe halbe Stunde Zeit kam, bevor mein Mann mit dem großen Kleinen aus der Kita kommt, ergreife ich die Gelegenheit. Einfach das zeichnen, was gerade vor einem ist. Das war gerade der fast leere Iced Flat White und eine Flasche Wasser auf meinem Tisch.

Doodle Prompt: den Timer auf 20 Minuten stellen und einfach los zeichnen, was gerade vor dir auf dem Tisch liegt

So sieht’s aus.

image

Stolz und happy, dass ich heute (schon) was gezeichnet habe, warte ich jetzt auf meine Männer und dann gehen wir Eis essen!

Liebste Greetz

Silja